Flag Counter

Laage Airshow 2014

Die Luftwaffe veranstaltete anlässlich der 10 jährigen Nutzung des Eurofighters in der Luftwaffe am 23.August 2014 einen Tag der offenen Tür auf dem Fliegerhorst Rostock- Laage. Des weiteren wurde der 55 jährigen Flugbetrieb beim Taktischen Luftwaffengeschwaders 73 (TaktLwG 73) "Steinhoff" und 30 Jahre Flugbetrieb am Standort Rostock- Laage gefeiert.

 

Die Luftwaffe zeigte mit der eigenen Technik eine Fähigkeitsdarstellung mit den Flugmustern A310 MRTT, C-160 Transall, Sikorsky CH-53, Eurocopter Tiger, Tornado und Eurofighter.

Die Fähigkeitsdarstellung "WILDFIRE 2014" zeigte dem Publikum das Zusammenspiel der Einsatzkräfte der Bundeswehr.


Für die Fähigkeitsdarstellung standen vom Taktischen Luftwaffengeschwaders 73 (TaktLwG 73) einige EF-2000 bereit. Leider präsentierte man keinen der beiden Eurofighter mit dem "Steinhoff" Leitwerk bei diesem Tag der offen Tür.

Allerdings zeigte man den Eurofighter 30+45 der bei einer Übung in Decimomannu den Fußball Weltmeister Pokal als Aufkleber auf das Leitwerk bekam.

 

Da das JG-73 bis 2001 noch auf dem Einsatzmuster der MiG-29 geflogen ist, soll auch an einem Tag der offenen Tür dieses Flugzeug nicht fehlen. So lud man die Polnische Luftwaffe mit ihren MiG-29 nach Laage ein. Die Polnische Luftwaffe fliegt zudem noch die Maschinen die nach der Verabschiedung für einen symbolischen Euro von der Luftwaffe nach Polen abgegeben worden.

 

Zu diesem Jubiläum lud man auch internationale Gäste nach Laage ein. So war die Tschechische Luftwaffe mit einer Saab Jas-39 Gripen für das Solo- Display gekommen.  

Die Maschine mit der Sonderbemalung vom Tigermeet 2013 zeigte den Besuchern der Show eine dynamische Vorführung.

 

In den Eurofighter-Hallen konnte man Wartungstechniken und deren dazugehörigen Werkzeuge sehen, auch Bewaffnungen vom Eurofighter worden gezeigt. 

 

Im Static Display hatte man den Jubiläums Eurofighter sowie die Sonderbemalung des 400. Eurofighters und den Ersten komplett lackierten Eurorofighter abgestellt. Leider standen diese Maschinen nicht sehr zu Gunsten der Fotografen.

 

Als ich am Abend mein Hotel, ein Wohnschiff suchte nutzte ich die Gelegenheit vom Hafen Nachtaufnahmen zu machen. Die Frage wo man etwas Bier trinken und essen kann war auch schnell klar, ganz im Stil der Fliegerei, ist die Fliegerkneipe "Schallmauer" für Rostock bekannt. 

So war es für mich auch Pflicht nach Warnemünde zum Seebad zu fahren, um den Teepott und den Leuchtturm das Wahrzeichen von Warnemünde zu sehen.

 


Sitemap
copyright Stephan Franke Fighter-Wings.com