Flag Counter

Misawa Aviation & Science Museum, Aomori

Das Misawa Aviation and Science Museum ist ein kleines Luftfahrt und Erlebnis Museum am östlichen Ende der Misawa Airbase. Da ich mit den öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs war, nutzte ich das Taxi um zu diesem Museum zu gelangen. Vom Terminal des Flughafens ist das überhaupt kein Problem, da dort sofort Taxis bereitstanden. Dort angekommen steht man vor einem großen modernen Glasgebäude mit einem schön angelegten Park und ansprechender Außenfläche.

 

Die Exponate der Außenfläche zeigen ein breites Spektrum an gut erhaltenen und gepflegten Luftfahrzeugen. Das die Misawa Airbase eine von der US Airfoce genutzte Base ist, kann man auch da erkennen.   

 

Die Miss Veedol hat eine große Bedeutung in der Stadt Misawa erlangt, an vielen Ecken der Stadt findet man Sachen die auf die Miss Veedol hinweisen. Das Flugzeug vom Typ Bellanca J-300, schrieb am 05. Oktober 1931 Geschichte, in dem es als erstes Flugzeug den Pazifischen Ozean nonstop überquerte. Für diesen 48 stündigen Flug gewann der Pilot Clyde Pangborn und sein Co-Pilot Hugh Herndon im Oktober 1931 die Harmon Trophy. Der Nachbau dieser Bellanca J-300 befindet sich gleich zu Beginn des Rundganges durch das Museum.  

 

Eine Vielzahl  der Ausstellungstücke im Innenbereich befasst sich mit der NAMC YS-11A-227. Dabei wurde dieses Ausstellungstück so gestaltet, dass man rundum sehr viele interessante Dinge entdecken kann. So kann man sich in die Sicht eines Mechanikers, Piloten und Passgier an der YS-11 hineinversetzen.

 

Über Flugzeuge aus dem zweiten Weltkrieg befindet sich auch eine Sonderausstellung in dem Museum. Eine Tachikawa Ki-54a c/n5541 die am 27. September 1943 auf dem Flug von Noshiro nach Hachinohe verunglückte, dabei konnten glücklicherweise alle vier Besatzungsmitglieder gerettet werden. 69 Jahre lag die Maschine am Boden des Towada See. Erstaunlich gut ist das Flugzeug nach dieser langen Zeit unter Wasser recht gut erhalten. Nach Reinigung der Fundstücke fanden sie, in dass Museum in Misawa.  

Desweiteren befindet sich in dieser  Sonderausstellung ein Nachbau einer  Mitsubishi A6M2 "Zero".

 


Sitemap
copyright Stephan Franke Fighter-Wings.com